Imkerverein-Cloppenburg
Imkerverein-Cloppenburg

Berichte aus den Klönabenden

Klönabend verpasst?!

 

An dieser Stelle können alle Inhalte der Klönabenden nachgelesen werden:

 

 

04.10.2018

 

Andreas Köber gibt einen Überblick über die Tätigkeiten des neuen Vorstandes sowie den Stand der Übergabe der Unterlagen.

 

Der Verein sucht Bienenseuchensachverständige, interessierte an der Ausbildung können sich bei Andreas Körber melden.

 

Die Anwesenden Mitglieder wird der Vorschlag des Grünkohlessens zur Weihnachtsfeier gemacht und angenommen.

 

Austausch über die aktuelle Situation zur Varroa und zur Wachsmotte bei den Mitgliedern.

 

Es werden einige Anregungen für Ausflüge und Exkursionen des Vereins gemacht:

        Besichtigung des Bienenstandes des Landesverbandes

        Besichtigung des Bienenstandes am Haus im Moor von Andreas Richter

 

Eine Karte des Vereinsgebiet in dem die Bienenstände eingetragen sind soll erstellt werden, erleichtert dem Wanderwart und dem Bienenseuchensachverständigen die Arbeit.

 

06.09.2018

 

Generalvesammlung 

Der Vorstand tritt geschlossen zurück .

in einem Wahlgang werden 

zum 1. Vorsitzenden Andreas Körber

zum 2. Vorsitzenden Klaus Ruf

zur Schriftfühererin und Kassenwartin Carola Freise

gewählt.

Die Wahl wurde angenommen.

01.03.2018

 

Futterkontrolle:

Bei Mangel Notfütterung: eigenen Honig auf die Rähmchen streichen

                                                 oder

                                                50°C-60°C warmer Zuckerlösung geben  

Kein Futterteig, da die Bienen zur Umarbeitung Wasserbenötigen und um dieses zu besorgen ausfliegen müssen!!!

 

Verdacht auf Vergiftung:

bei Verdacht auf Vergiftung bei einem oder mehreren Bienenvölkern sofort den Vereinsvorsitzenden informieren. Dieser setzt sich mit der Polizei in Verbindung und nimmt gemeinsam mit dieser Proben!

Dieses Vorgehn dient der Rechtssicherheit des Geschädigten und ist unbedingt einzuhalten!

 

Ergebnis der Futterkranzproben:

Alle über den Imkerverein Cloppenburg eingesendeten Proben sind negativ, d.h. es konnten keine Sporen der Amerikanischen Faulbrut nachgewiesen werden.

 

01.02.2018

 

Der Vorstand und der Gesamte Imkervein gratuliert Edith Jünemann, langjährige Schriftführerin und Kassenwartin, von ganzen Herzen zum 80. Geburtstag!

 

Imker und Berufgenossenschaft:

Imker sind über BG Landwirtschaft mit ihrer imkerlichen Tätigkeit versichert. Bis einschließlich 24 Völker beitragsfrei. Allerdings kann im Schadensfall, der betroffene Imker beitragspflichtig werden.

Ab 25 Völker muss ein Imker sich beitragpflichtig bei der BG versichern. Im Schadensfall kann die BG die Beiträge rückwirkend einfordern. 

 

02.11.2017

Der Landesverband Weser-Ems sucht engagierte und motivierte Mitglieder für mitarbeit im Vorstand!

Alles interssierte, die diese Möglichkeit zur effektiven Mitgestaltung nutzen  wollen können sich bei Werner Kühling melden!

 

Der D.I.B. gibt neue Deckeleinlagen heraus, die in absehbarer Zeit auch im Handel herhältlich sein werden.

 

Achtung bei Sortenbezeichnungen für Honige. Bitte nur dann angeben, wenn sicher ist, das die Sortenkriterien erfüllt sind. Im Zweifelallgemeiner Bezeichnungen wie "Frühtracht-Honig" oder "Sommertracht-Honig" verwenden!

 

Sylvia von Heydebrand nimmt eine Buckfast-Linie in  Ihre Königen Zucht auf!

 

 

05.10.2017

In eineme Vortrag wurde der Stand der AG Toleranzzucht bei der Zucht aufVarroa Sensitive Hygiene (VSH) dargestellt.

Vereinmitglieder können den Vortrag unter "Internes" nachlesen. 

Wir bedanken uns bei der AG Toleranzucht für das zur Verfügungstellen der Power-Point Präsentation

07.09.2017

Futterkranzprobe

Alle vereinsmitglieder werden gebeten Ihre Futterkranzprobe zum nächsten Klönabend oder bis zum 15.10.2017 bei Edith Jünemann abzugeben!

 

Honigertrag

Niedersachsen ist mit durchschnittlich 21.1 kg/Volk im Bundesvergleich dieses Jahr an auf Platz 5, nach Sachsne-Anhalt (26,6 kg/Volk), Kassel (26,5 Kg/Volk), Schleswig-Holstein (25,6 kg/Volk) und Thüringen (23,5 kg/Volk). der Budesdurchchnitt liegt bei 19,1 kg/Volk.

 

Bienen und Bauverordnung

Die rechtliche Stellungnahme des Rechtsbeirat Jürgen Schnarr des D.I.B. zu Fragen zur Imkerei im Wohngebiet wurde vorgestellt.

kurz Zusammengefaßt sind 1 Volk /100 m² Grundschücksfläche aber max. 8 Völker auf einem Wohngrundstück zulässig.

Der ganze Artikel ist unter News nachzulesen.

 

06.07.2017

Kalkbrut:

Ein Vereinsmitglied beobachtete Kalkbrut an seinen Ablegern. Kalkbrut ist häufig genetisch bedingt. Bitte bei weiteren Beobachtunge dieses den Züchtern und Züchterinnen mitteilen.

Kalkbrut kann auch durch eine feuchten Standort des Bienenstandes bedingt werden. Ein Standortswechsel oder die Beuten aufzubocken kann helfen. 

 

 

Vortragsreihe:

Im Herbst ist eine Vortragsreihe geplant.

Bisher sind als Themen geplant:

Varroabekämpfung

Bienenweiden durch das Bienenjahr

Alle Mitglieder sind gebeten interessierende Themen Werner Kühling zu melden

Da solche Veranstaltungen durch die EU gefördert werden, freuen wir uns auf eine rege Beteilgung und viele Gäste.

04.05.2017

 

Blühflächen der Fa. Mählmann

Die Mählmann Gemüsebau GmbH & Co. KG hat zur Förderung von Honig- und Wildbienen Blühflächen angelegt. Einwandern in die Flächen ist möglich und von der Fa mählmann erwünscht. Das Konzept mit Flächenplan findet Ihr unter "Interenes" 

 

Wanderung

Alle Wanderungen müssen beim Wanderwart gemeldet werden! Das entsprechnde Formular findet Ihr unter "Downloads"

 

Varroabehandlung

Die von Werner Kühling verfassten zusammenfassenden Beschreibungen von Milchsäure und Thymol in der Varroabekämpfung liegen für Vereinsmitglieder unter "Internes" als Download bereit 

 

 

Vortragsreihe

2017 ist wieder eine Vortragsreihe geplant! Bitte zahlreich erscheinen!

 

 

02.03.2017

 

Wanderung

- Gesundheitszeugnis beim Landkreis beantragen (Frau Dr.Vaske -Beneke,

   Tel 04471-15-534)

- Beschriftung des Bienenstandes mindestens mit Namen und Telefonnummer

- Wanderungen auch innerhalb des Landkreisgebietes bitte unbedingt den

   Wanderwarten anzeigen

 

Veranstaltungen

37. Tag der Imker in Oldenburg am 12.03.2017 Deteils können dem Link entommen werden

http://www.imker-weser-ems.de/fileadmin/templates/media/Landesverband/Oldb.Imkertag_2017.pdf

 

Fortbildungsveranstaltung

"Modifiziertes Varroabehandlungskonzept und die Wertigkeit von Biotechnischen Zusatzmaßnahmen zur Verringerung des Varroadrucks"

von Dr. von der Ohe, LAVES Bieneninstitut Celle

06.April 2017, 18.00 Uhr, Gasthaus Lüdeke-Dahlinghaus, Menslager Str. 5, Löningen

 

Königinnen

Sylvia von Heydebrand züchtet auch dieses Jahr Könniginnen, Schlupftermin ist der 25.05.2017.

Bedarf kann direkt an Sylvia gemeldet werden.

 

Futterbestellung

Der Verein bietet wieder eine Futtersirup-Sammelbestellung an. Mengenbedarf kann am 06.04.17 am Klönabend mitgeteilt werden.

 

Varroabehandlung

Wer möchte seine Methode zur Varroabekämpfung den den Vereinkollegen vo direkt am Bienenstand vorstellen? Bitte bei Werner Fendesack melden!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Imkerverein Cloppenburg